08.04.2018 | Tagesseminar GW Dekon P1 an der SFSG

Bild004Am 26., 27. und 28.03.2018 fand an der Feuerwehrschule Geretsried jeweils ein Tagesseminar zum Thema Trinkwasseraustauschsatz und bayerische Verladeempfehlung statt. Unsere beiden Fachbereichsleiter, für den Bereich Dekontamination, Mathias Prasch und Roland Rieger nahmen an dieser Veranstaltung am 28. März vor Ort teil.

Bild002Hintergrund dieser Einweisungsveranstaltung war die im Jahr 2016 vom Bund ausgelieferte trinkwasserkonforme Neuausstattung für die „Gerätewagen Dekontamination für Personal der ersten Generation“, kurz GW Dekon P1. Aufgrund einer Änderung der Trinkwasserverordnung wurde diese Neubeschaffung notwendig. Dazu gab es vom Freistaat Bayern eine ergänzende Ausstattung zur Ladungssicherung, um die neuen Gerätschaften entsprechend sicher auf den Fahrzeugen zu verlasten.

Bild003Ein erheblicher Mehraufwand kommt mit der neuen Technik auf die Standorte zu, da die gesamte Anlage in regelmäßigen Abständen desinfiziert werden muss, um eine Verkeimung der trinkwasserführenden Bauteile zu verhindern. Einen zusätzlichen Ausbildungsbedarf erfordern die hinzugekommenen Kontaminationsnachweisgeräte, die für eine Freimessung von Personen am Dekonplatz nach einem radiologischen Einsatz vorgehalten werden.

Von jedem Standort wurden 2 Personen eingeladen, die viele Tipps, Anregungen und Unterlagen mitnehmen konnten, um dieses Wissen in den Feuerwehren weiterzugeben. Das Seminar wurde von den Teilnehmern gut angenommen und überwiegend positiv bewertet.

Text: www.sfsg.de

Bild006  Bild001  Bild005 
03.03.2018 | Offizielle Übergabe der Drehleiter(n)
28618703 1747256538659739 7811196801599034947 oAm vergangenen Samstag den 02. März fand der offizielle Abschluss einer langwierigen aber auch spannenden interkommunalen Drehleiter-Beschaffung statt.
Seit dem Jahr 2015 trafen sich in regelmäßigen Abständen die Vertreter der verschiedenen Feuerwehren und Verwaltungen, mit dem Vorhaben gemeinsam ein baugleiches neues Drehleiter-Fahrzeug spezifisch zusammenzustellen, auszuschreiben und schließlich die Bauphase zu begleiten. Ein langwieriges Projekt mit vielen Höhen aber auch Tiefen. Ein großer Dank geht hierbei an Kreisbrandinspektor Helmut Dötzel, welcher das Beschaffungsgremium von Anfang an leitete.
 
Dennoch glückte die Beschaffung 😁 der neuen Fahrzeuge für uns und die Freiwillige Feuerwehr Geiselhöring, Freiwillige Feuerwehr Neustadt an der Donau e.V., Feuerwehr Stadt Mainburg und der Feuerwehr Langquaid.
 
Mehrere Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren wurden nach der Fahrzeugabnahme am 28.02., zwei Tage lang bei Minustemperaturen ☃️ durch die Instruktoren der Rosenbauer Group an den eigenen Fahrzeugen eingeschult.
 
Nachdem am Freitagabend [02.03.2018] alle neuen Fahrzeuge ihre neue Heimat erreicht haben, stand am Samstag darauf direkt der erste offizielle Auftrag auf der Tagesordnung. Ohne Alarm, aber mit viel Elan durften wir unsere neuen Arbeitsgeräte der Öffentlichkeit am Marktplatz in Langquaid präsentieren.
 
Vertreter der Presse, Landrat Martin Neumeyer, die Bürgermeister der Gemeinden, darunter auch der Bürgermeister des ausrichtenden Marktes Langquaid Herbert Blascheck, Kreisbrandrat Nikolaus Höfler, Kameraden der Landkreisführung und sehr viele Besucher aus Nah und Fern waren gekommen.
 
Ein kleiner Festakt für fünf große und beeindruckende Fahrzeuge! Unser Bürgermeister Ludwig Wachs war sichtlich über die geglückte Beschaffung erleichtert und gratulierte den Kommandanten zum neuen Fahrzeug.
 
Zahlreiche Ausbildungen und Übungen stehen nun für die Mannschaft an, bevor das Gerät Ende März seinen Dienst aufnimmt und die aktuelle Leih-Drehleiter zurückgebracht wird.
 
Die Einweihung findet zusammen mit dem neuen Kommandowagen zum Floriansfest am 03. Juni 2018 bei uns am Gerätehaus statt.
 
Vielen Dank an Marcel Bucher zur Verfügungstellung des Bildmaterials😃!
 
FF Bad Abbach | NEM
  • 28424526_1747256771993049_9206528628765627230_o
  • 28424600_1747256988659694_6692902809090406391_o
  • 28514340_1747272178658175_4442482183959617859_o
  • 28514613_1747256905326369_5856513613434243468_o
  • 28514668_1747261388659254_1381011623382719315_o
  • 28514731_1747255595326500_998151940513195268_o
  • 28515080_1747255665326493_2346818993977443894_o
  • 28515908_1747255468659846_176873204268844116_o
  • 28516348_1747256991993027_6365884491827508337_o
  • 28616384_1747256438659749_6445688305134363817_o
  • 28616856_1747256041993122_8731107221341300221_o
  • 28618703_1747256538659739_7811196801599034947_o
  • 28618735_1747256801993046_1607943105683250158_o
  • 28618746_1747256268659766_560455614098005119_o
  • 28699305_1747255535326506_6807330457752775444_o
  • 28828271_1747256598659733_532274589490364879_o

11.02.2018 | Neuen Kommandowagen in Dienst gestellt


KdoW trans hpNach mehreren Monaten der Beschaffung, konnte am Donnerstag den 08. Februar der neue Kommandowagen, ein BMW X3, in Dienst genommen werden.

Mitte des Jahres 2016 stand fest, der sogenannte KdoW muss aus verschiedenen Gründen zeitnah ersatzbeschafft werden. Das Beschaffungsgremium, bestehend aus Mitgliedern der Führung, orientierte sich ab diesem Zeitpunkt nach möglichen Varianten, welche für ein neues Fahrzeug in Frage kommen. Anhand von Vorführfahrzeugen und der Besuch von Messeständen, konnten die Führung mehrere verschiedene Modelle eingrenzen. Zu Beginn des Jahres 2017 trafen die ersten Infoangebote ein. Nach Erstellung eines Leistungsverzeichnisses wurde die zugesandten Angebote im Detail erneut angepasst. 

20180116 X3 KdpW 015Am 22. August 2017 wurden im Rahmen der Führungssitzung die finalen Angebote gesichtet und eine Entscheidung getroffen. Auf Grund des wirtschaftlichsten und günstigsten Angebotes soll X3 der Marke BMW zukünftig als Ersatz für den bestehenden KdoW BMW 520d Touring für Einsätze zur Verfügung stehen.

 

20180116 X3 KdpW 004Nach einem weiteren Gespräch mit Bürgermeister Wachs am 24. August sowie dem positiven Gemeinderatsbeschluss vom 24. Oktober stand der Beschaffung nichts mehr im Wege. Im November wurde das Fahrzeug bei der BMW AG München offiziell bestellt.

20180116 X3 KdpW 002Erste Planungspräche mit dem Ausbauer Haberl Electronic aus Arnstof wurden ebenfalls bereits im November geführt. Nach der Anlieferung des Basis-Fahrzeugs am 09. Januar besuchten die Kommandanten Mathias Prasch und Max Neubauer am 16. Januar die Fertigung in Arnstorf zu finalen Planungen.

Am Donnerstag den 08. Feburar konnte letztlich das Fahrzeug vom Ausbauer übernommen und noch am selben Abend in Dienst gestellt werden. Die Einweihung erfolgt zusammen mit der im März kommenden neuen Drehleiter zum Floriansfest am 03. Juni 2018

FF Bad Abbach | NEM

  • 20180324_KdoW001
  • 20180324_KdoW002
  • 20180324_KdoW003
  • X3_Neu005
  • X3_Neu006
  • X3_Neu007
  • X3_Neu008
 
Mehr Informationen zum Fahrzeug findet Ihr Hier: Kommandowagen

16.02.2018 | Besuch des Kindergartens St. Christophorus


Am 16. März besuchte eine kleine Gruppe des Nachbarkindergartens St. Christophorus unsere Wehr.

Kommandant Mathias Prasch gab den Kindern und Erzieherinnen einen Einblick in das Gerätehaus und erläuterte die wichtigen Aufgaben der Feuerwehrarbeit in der Großgemeinde. Anschließend konnten die Fahrzeuge und Gerätschaften ganz nah betrachtet werden. Nachdem die Kinder sichtlich begeistert und erstaunt waren, wurde ihnen noch ein kleines Geschenk für Zuhause überreicht.

FF Bad Abbach | NEM

Bild007

22.01.2018 | Bericht zur Jahreshauptversammlung der MZ


Bilanz
Bad Abbacher Wehr gefordert

2017 gab es 146 Einsätze. Die Aktiven kamen Verunglückten zur Hilfe, löschten Brände und waren auch durch Unwetter gefordert.

Von Gabi Hueber-Lutz

22. Januar 2018 11:50 Uhr

4

27 Mal sind Aktive der Bad Abbach Feuerwehr im Vorjahr bei Unfällen im Einsatz gewesen. Archivfoto: Eder

Bad Abbach.Die Feuerwehr Bad Abbach hat eine große Bandbreite an Aufgaben zu leisten. Kommandant Mathias Prasch berichtete bei der Jahresversammlung von 146 Einsätzen letztes Jahr. Von der Brandbekämpfung bis zur Tierrettung reichte das Spektrum. 27 Mal rückte die Wehr zum Beispiel zu Verkehrsunfällen aus, 15 Mal zu diversen Bränden in Häusern, im Freien und bei Fahrzeugen. Einige Unwettereinsätze fielen an, etliche Verkehrsabsicherungen und Wohnungsöffnungen, die Suche von vermissten Personen und die Bergung von Menschen mit der Drehleiter.

1
Die geehrten aktiven Mitglieder der Wehr mit dem neuen stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Thomas Daxl (vorne, 3. von links) Foto: Hueber-Lutz

Der Löschzug Gefahrgut wurde zu einem Einsatz nach Kelheim gerufen. 2017 sei man von größeren Katastrophen verschont geblieben, sagte Prasch. Die Anzahl der Einsätze steige aber stetig. Insgesamt 84 Feuerwehrdienstleistende bewältigen sie. 35 davon stehen als Atemschutzträger bereit. Neben den Einsätzen absolvierten sie noch viele Übungen, Lehrgänge und Fortbildungen. Auch der Nachwuchs ist aktiv. Zehn Jugendliche sind derzeit in Ausbildung, berichtete Jugendwart Benedikt Hartmann. 46 Übungstermine leistete die Jugend im vergangenen Jahr. Auch diverse Freizeitangebote gibt es für sie. Bei der Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder der Feuerwehr warb Vorsitzender Harald Schreiber um weiteren Nachwuchs. Auch passive Mitgliedschaften seien sehr hilfreich. 549 Mitglieder hat der Verein jetzt.

Lob vom Bürgermeister

Bürgermeister Ludwig Wachs dankte für die gute Zusammenarbeit. „Die Mannschaft steht, sie ist gut, offen, konstruktiv und man kann miteinander reden“, sagte er. Der Markt könne sich glücklich schätzen, so eine aktive Wehr zu haben. Sehr herzlich bedankte er sich beim Verein, der der Gemeinde bei der Beschaffung eines neuen Kommandowagens unter die Arme gegriffen hat. Weil es mit den Finanzen der Gemeinde nicht so gut aussehe, habe man sich zusammengesetzt und Sponsoren gesucht. Trotzdem sei ein namhafter Betrag übrig geblieben, den der Verein übernommen hat. „Eine grandiose Aktion“, sagte Wachs. Das neue Fahrzeug wird voraussichtlich Anfang Februar zur Verfügung stehen. Auch eine Verkehrswarntafel schaffte der Verein an. Die neue Drehleiter wird der Feuerwehr voraussichtlich Anfang März übergeben.

Bei der Jahresversammlung standen auch Teilneuwahlen auf der Tagesordnung. In geheimer Wahl wurde Thomas Daxl mit 72 von 93 abgegebenen Stimmen zum stellvertretenden Vorsitzenden des Feuerwehrvereins gewählt. Er löst Klaus Zalien ab. Neuer Beisitzer statt Daxl ist nun Andreas Fiedler, neuer Aktivensprecher Ludwig Wachs jun., neuer Kassenprüfer Paul Gruber. Für zehn Jahre Dienst bei den Aktiven zeichnete der Kommandant Nico Eichinger, Christian Persitzky, Karl-Heinz Müller und Alfred Strauß aus. Die Feuerwehrleute mit den meisten Übungen in den verschiedenen Löschgruppen waren Sandra Feil, Johannes Dürmeier, Wolfgang Ortmann, Klaus Winzek, Max Kefer und bei der Jugend Jonas Flierl und Kilian Schlegl. Befördert wurden Thomas Daxl, Xaver Beer, Benedikt Hartmann, Ludwig Wachs jun. und Christian Persitzky.

Weiterlesen: 22.01.2018 - Bericht zur Jahreshauptversammlung der MZ

Unterkategorien

Kontakt | Anschrift

Symbol Haus2
Feuerwehr Markt Bad Abbach
Dr.-Franz-Schmitz-Straße 7
D-93077 Bad Abbach
Symbol Telefon2
Telefon: +49 9405 / 34 34
Telefax: +49 9405 / 94 07 57
Symbol Mail2
Symbol VB
Ansprechpartner
-Vorbeugender Brandschutz-
1. Kommandant, Hr. Mathias Prasch

Beitrittserklärung

Beitrittserklaerung Pic 2.1
Mitglied werden und die Feuerwehr mit nur 15,00 € pro Jahr unterstützen?

Anklicken, downloaden und elektronisch ausfüllen!

Amazon Smile :)

Smile.Amazon1
Das Spendenprogramm von Amazon.com
Pro Einkauf, erhalten wir 0,5% ihrer Gesamtsumme.
Vielen Dank für die Unterstützung!
2018  Feuerwehr Markt Bad Abbach  globbers joomla templates
Wir, die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach e.V., verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Weitere Informationen Cookies akzeptieren